Aktuelle Veranstaltungen
Carnaval

Alexander Krichel, Klavier
Philharmonisches Orchester Győr. Kálmán Berkes, Dirigent

Lange vor ihrem späteren Ehemann Robert Schumann war Clara Wieck eine internationale Berühmtheit. Bereits als neunjähriges Wunderkind spielte sie im Leipziger Gewandhaus, und schon zehn Jahre bevor Robert sein eigenes a-Moll-Konzert vollenden sollte, hatte sie selbst ein Klavierkonzert komponiert. Die ersten Skizzen dazu stammen aus dem Jahr 1833 – da war Clara gerade einmal 13 Jahre alt. Zwei Jahre später stellte sie das Werk fertig und führte es noch im selben Jahr zusammen mit dem Leipziger Gewandhausorchester unter der Leitung von Felix Mendelssohn auf. Am 8. April 1837 erklang es in Hamburg im Rahmen von Claras Konzert im Apollo-Saal an der Drehbahn. Den Apollo-Saal gibt es schon lange nicht mehr, heute ist es die Elbphilharmonie, die von sich reden macht und im Sommer 2018 Schauplatz einer weiteren Aufführung von Claras staunenswertem Jugendwerk ist – interpretiert dieses Mal vom gebürtigen Hamburger Alexander Krichel. Gefördert von ChemCoastPark.

Mi, 08.08.2018, 20:00 Uhr

54 € / 49 € / 39 € / 25 €

Der Seelenbrecher

Psychothriller des Bestsellerautors Sebastian Fitzek. Mit dem Berliner Kriminaltheater.

Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den „Seelenbrecher“ nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Klinik in Berlin-Wannsee. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde.

 

Sa, 22.09.2018, 20:00 Uhr

19,00 - 26,00 €

© Herbert Schulze

Hammerfrauen

Musical nach dem Buch von Robert Löhr. Mit Caroline Beil, Isabel Varell, u.a.

Julia und Mark werden heiraten. Mark ist passionierter Heimwerker, dessen Morgengabe aus einer heruntergekommenen Mühle besteht, die er komplett sanieren will. Dementsprechend hat er den Hochzeitstisch im Baumarkt einrichten lassen – und bei der Gelegenheit gleich seine Verlobte beim Handwerkerkurs für Frauen angemeldet. Julia ist schockiert, denn sie hasst die Heimwerkerei, hat sich bislang aber nicht durchringen können, dies ihrem Liebsten zu gestehen. Kurz vor der Hochzeit kriegt sie kalte Füße. Beim abendlichen Kurs – Fliesenlegen mit Enno und Patrick – lernt sie Cornelia, Yvonne und Kim kennen, die zwischen Flexkleber und Fugenkreuzen Julias Zwangslage diskutieren. Je mehr Gratis-Sekt die Damen intus haben, desto hemmungsloser ihre Kommentare zu Julias Dilemma und den Männern im Allgemeinen: Schließlich hat die Heimwerkerei so manche Ehe ruiniert. Wie die neugewonnenen Freundinnen den Baumarkt auf den Kopf stellen und den Mitarbeitern selbigen verdrehen … sehen Sie selbst!

So, 23.09.2018, 20:00 Uhr

20,00 - 28,00 €

© Claudius Pflug
Salut Salon

Mit dem aktuellen Programm: „Was Sie schon immer über Liebe hören wollten ...“.

Bereits zum 5. Mal gastiert Salut Salon im Elbeforum Brunsbüttel und wird auch mit dem neuen Programm das Publikum begeistern. Bei Salut Salon dreht sich ab sofort alles um das wohl älteste Thema der Menschheit, das Komponisten bewegt, seit es Musik gibt - um die LIEBE. 2017 bis 2019 sind Angelika Bachmann (Geige), Iris Siegfried (Geige), Anne-Monika von Twardowski (Klavier) und Sonja Lena Schmid (Cello) mit ihrem neuen Bühnen-Programm international auf Tour. „Liebe ist einfach ein großer Stoff“, finden die vier. Und die Musik ist voll davon: Salut Salon spielen musikalisch mit all den Facetten der schönsten Nebensache der Welt und nehmen das Ganze am Ende mit Humor. Virtuos gehen die ECHO-Preisträgerinnen über Genre-Grenzen hinweg, bringen Stücke von Sergej Prokofiev, Astor Piazzolla, Bach, Vivaldi und Rachmaninow sowie eigene Kompositionen auf die Bühne und singen in ihren Chansons vom tieferen Sinn der Liebe.

Fr, 28.09.2018, 20:00 Uhr

34,00 - 40,00 €

© Frank Eidel

Hans Werner Olm

Mit seinem aktuellen Programm: "Happy Aua"

Kopfüber ins Chaos! Mit geschliffenen Tabubrüchen bietet Hans Werner Olm in seinem Programm „HAPPY AUA“ eine unabgewogene Auswahl altbewährter und neuer Rezepte für die Bewältigung unserer verstrahlten Existenz. Vor Olm ist Niemand sicher - Nicht mal er selbst.

Sa, 29.09.2018, 20:00 Uhr

24,00 €
Schüler: 20,00 €

© Hans Werner Olm

Änderungen vorbehalten!

Anzeige
Aktueller Hinweis:

Michael Schulte
"DREAMER" Tour 2019

23.01.2019 

Vorverkauf ab sofort!

ELBEFORUM BRUNSBÜTTEL
Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Parkplätze / Anfahrt:
Albert-Schweitzer-Str.

Telefon: 048 52 - 54 00 0
Fax: 048 52 - 54 00 44
E-Mail: elbeforum@elbeforum.de

Bankverbindung:
Sparkasse Westholstein
BIC: NOLADE21WHO
IBAN:
DE26 2225 0020 0053 0099 21

Öffnungszeiten der Theater- und Konzertkasse:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
 
Betreiberin des Elbeforums:
VHS Brunsbüttel e.V. Sie finden im Elbeforum auch die
Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel


InthegaDas Elbeforum ist Mitglied der INTHEGA,
 

DTHGder Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft


Deutscher Museumsbundund des Deutschen Museumsbundes.

 

 

 

 

 

DefibrilatorIm Elbeforum gibt es auch einen Defibrillator!