Aktuelle Veranstaltungen
The Tribute Show - ABBA today

The Show
A Tribute To ABBA

Ein Mythos, der vor 40 Jahren begann und bis heute die Menschen in seinen Bann zieht. Eine Band, die immer noch allgegenwärtig ist. Es existiert fast alles, was das ABBA-Fan-Herz begehrt. Das Live-Erlebnis bringt Ihnen ABBA today! - Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut. ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre – nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow. Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach

Fr, 03.03.2017, 20:00 Uhr

37,00 - 42,00 €

Robin Hood jr.

Die Abenteuer des jungen ROBIN HOOD.

Das Theater Lichtermeer entführt sein Publikum ins Zeitalter der Ritter und Prinzessinnen, in eine Zeit, in der die Wälder noch voller Magie und die Grenzen zwischen Märchen und Legende noch fließend waren. In einem aufwendigen, kindgerechten Musical zeigt es die Abenteuer, die der junge Robin Hood zu bestehen hatte, lange bevor er der Held wurde, dessen Geschichten man noch heute kennt und liebt. Es gibt ein Wiedersehen mit allen bekannten Figuren der berühmten Legende: dem miesen und machthungrigen Sheriff von Nottingham, dem arglosen Prinz John, der bezaubernden Maid Marianne und natürlich mit Robin Hood und seinem furchtlosem Gefolge, welches in dieser Version der Geschichte so gar nicht vogelfrei ist, besteht es doch ausschließlich aus Tieren – sprechenden Tieren des magischen Sherwood Forest: Einem Bär, einem Wildschwein, einem Eichhörnchen und einem Uhu. Erleben sie die „leidenschaftliche Spielfreude“ des fünfköpfigen Lichtermeer-Ensembles, das die Weggefährten und Widersacher des jungen Robin Hood mit viel Witz und Action zu neuem Leben erweckt. Unterstützt durch die liebevoll gestalteten Handpuppen von Jan Radermacher und begleitet von der mitreißenden Musik von Timo Riegelsberger. Nach dem großen Erfolg von „Peter Pan – das Nimmerlandmusical“ und „Das Dschungelbuch – Kind des Dschungels“ folgt nun der nächste Streich des Theater Lichtermeer. Mit „Robin Hood“ zaubert das Theater Lichtermeer abermals die ganze Welt der Theatermagie auf die Bühne. Liebevoll in Szene gesetzt. Ein fantastisches Live-Erlebnis, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern wird.

So, 05.03.2017, 15:00 Uhr
Vogelfrei – Zwei fliegende Nomaden

Live  moderierte 100-minütige  Multi-Visions-Show mit spektakulären Bildern und Filmaufnahmen

Andreas Zmuda, geboren Anfang der 60er, ohne festen Wohnsitz, Abenteurer, Überlebenskünstler und ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mitte 2012 begann er zusammen mit seiner Lebenspartnerin Doreen Kröber die Welt in zehn Jahren in einem „fliegendem Motorrad“ zu umrunden. Für dieses Abenteuer hat Doreen getan wovon viele nur träumen. Sie bricht aus ihrem Alltag, ihrem gutbürgerlichen Leben und ihrer vorgezeichneten Karriere als Wirtschaftsingenieurin aus. In Vogelfrei erzählen beide live von den Vorbereitungen des 160.000 Kilometer langen Weltrekordfluges über fünf Kontinente, vom Flug durch den wilden Westen der USA, den Maya-Tempeln in Belize und bei der Drogenmafia in Mexiko. Die beiden campieren in Bambushütten an karibischen Stränden in Panama, in Frachtcontainern in Costa Rica und in der gefährlichsten Stadt der Welt in Honduras. Ihr Trike trägt sie über Dschungel, Dörfer und Vulkane, führt sie zu Punkern und Models als Fluglotsen und zum weltberühmten Bananenmarathon in Ecuador. Stürme lassen sie mehrmals notlanden und in Kolumbien holen sie Kampfjets zurück auf den Boden. Nach spektakulären Flügen über den Salzwüsten der Atacama Wüste in Chile überqueren sie als erste Menschen in einem doppelsitzigen Trike die Anden und umrunden die Christusstatue in Rio. Beide scheuen nicht die Auseinandersetzung mit einer fremden, wilden Welt, einer packenden Natur und Menschen, die ihnen immer wieder helfen, dem Ziel ihres Weltrekordfluges näher zu kommen – Sydney, Australien. (Karten nur im Elbeforum)

Eintrittskarten nur im Elbeforum an der Theaterkasse erhältlich!

Mo, 06.03.2017, 20:00 Uhr

Eintritt (VVK)12,00/10,00 €
Abendkasse:14,00/12,00 € 

Die Ministerpräsidentin

Nach dem Roman von Tore Tungodden.

Theaterleiter Thomas Sutter erzählt als Regisseur und Komponist der Inszenierung, wie ein 12-jähriges Mädchen an die Spitze des Staates gewählt wird und sich als neue norwegische Regierungschefin behauptet. Eine ebenso mitreißende wie unterhaltsame Einführung in parlamentarische Demokratie und die Mechanismen der Medienwelt kündigt sich an. Der Vater der 12-jährigen Hannah Fredriksen soll die Wahlkampagne für die neue Partei „Stimme der Zukunft“ organisieren. Die Wahlen stehen bevor, und die geheimnisvolle Partei will ein Kind an die Spitze der Regierung stellen: Hannah! Richtig ernst nehmen kann sie das anfangs nicht, doch schon bald ist die mediengesteuerte Öffentlichkeit von Hannah begeistert, weil sie geradeheraus sagt, was sie denkt. Als sie nach mehreren Verwicklungen tatsächlich gewählt wird, fängt das Abenteuer Politik erst richtig an, denn Hannah muss ein Kabinett zusammenstellen und ein Regierungsprogramm entwerfen. An ihrer Seite steht ihr bester Freund Fred, der mit seiner Unbekümmertheit und seinem Einfallsreichtum immer auf genial einfache Lösungen kommt. Sein Wahlspruch: voll fette Kiste! Als erstes streichen die beiden das Familienministerium, ein Bürgertelefon wird eingerichtet und neben einigen klassischen Ministerien auch ein Streit-, ein Denk- und ein Pausenministerium ins Leben gerufen. Hannahs Regierung lässt sich gut an, doch noch hat sie den geheimnisvollen Parteigründer nicht zu Gesicht bekommen. Als sie Frederik Rekk, den mysteriösen Gründer der „Stimme der Zukunft“ endlich kennenlernt, verläuft diese Begegnung sehr überraschend und zieht Konsequenzen nach sich, die Hannahs Leben eine erneute Wendung verleihen

Foto: Jörg Metzner

Di, 07.03.2017, 10:00 Uhr
Jeder stirbt für sich allein

Schauspiel nach dem Roman von Hans Fallada.
Mit Hellena Büttner, Peter Bause, Katrin Reuter u. a.

Falladas packendes Hinterhof-Panorama von 1947 beruht auf einem realen Fall und wurde bei seiner Wiederentdeckung 2010/11 international als literarisches Großereignis gefeiert. Volkmar Kamm gelingt es, die emotionale Atmosphäre des Weltbestsellers einzufangen: Nach dem Kriegstod ihres einzigen Sohnes erklärt das einfache Berliner Ehepaar Quangel dem verhassten NS-Regime mit heimlich ausgelegten subversiven Postkarten-Botschaften den Krieg. AUFFÜHRUNG DES JAHRES 2015 am Alten Schauspielhaus Stuttgart

Do, 16.03.2017, 20:00 Uhr

19,00 - 26,00 €

Änderungen vorbehalten!

Anzeige
Aktueller Hinweis:

Duo Burstein & Legnani
Klassik und Weltmusik für Cello & Gitarre. Mit Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre).

Donnerstag, 11.05.2017, 20:00 Uhr

Karten nur an der Theaterkasse im Elbeforum erhältlich.

ELBEFORUM BRUNSBÜTTEL
Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Parkplätze / Anfahrt:
Albert-Schweitzer-Str.

Telefon: 048 52 - 54 00 0
Fax: 048 52 - 54 00 44
E-Mail: elbeforum@elbeforum.de

Bankverbindung:
Sparkasse Westholstein
BIC: NOLADE21WHO
IBAN:
DE26 2225 0020 0053 0099 21

Öffnungszeiten der Theater- und Konzertkasse:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
 
Betreiberin des Elbeforums:
VHS Brunsbüttel e.V. Sie finden im Elbeforum auch die
Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel


InthegaDas Elbeforum ist Mitglied der INTHEGA,
 

DTHGder Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft


Deutscher Museumsbundund des Deutschen Museumsbundes.

 

 

 

 

 

DefibrilatorIm Elbeforum gibt es auch einen Defibrillator!