Kindertheater
Spaghettihochzeit

Ein Stück über starke Kinder, Familien, Liebe und Trennung. Ausgezeichnet mit dem IKARUS 2014 als herausragende Berliner Theaterinzsenierung für Kinder.

In dieser Inszenierung zu den Themen Familie, Liebe und Scheidung geht es auch und vor allem um die Stärke von Kindern. Es geht um ihre Entwicklungschancen, ihr Selbstbewusstsein und die Kraft ihrer Freundschaften. Unsere Inszenierung ermutigt Kinder für ihre Rechte einzustehen und sich nicht einzuigeln oder zu verstummen. Gerade für Familien bietet die Inszenierung wertvolle Einsichten und Gesprächsanlässe. Das Thema „Scheidung“ wird hier aus der Perspektive von zwei befreundeten Kindern erzählt: Anna und ihr bester Freund Tim machen ganz unterschiedliche Erfahrungen. Während Tim die Scheidung seiner Eltern hinter sich hat und anscheinend gut mit der Situation klar kommt, möchte Anna die drohende Trennung ihrer Familie unbedingt verhindern. Die beiden Kinder finden eine überraschende Möglichkeit auf ihre Eltern einzuwirken, und so kommt ein Happy-End in Sicht. Für Witz und Entspannung sorgt immer wieder Annas kleine Schwester Mareike, die als knautschige Handpuppe gespielt wird.

Fr, 02.02.2018, 10:00 Uhr
Foto: Jörg Metzner
Ballett - Die geheime Bibliothek

Eine getanzte und erzählte Geschichte der Schule für Ballett & Jazz Melanie Mallach.

Lucy ein Mädchen aus der Stadt verbringt ihre Ferien bei ihrer Tante auf dem Land. Aus lauter Langeweile beginnt sie das Haus der Tante zu erkunden. Sie findet eine Bibliothek, an dieser ist erst einmal nichts besonders, doch als Lucy beginnt in den Büchern zu lesen, geschieht Sonderbares: Die Figuren der Geschichten werden lebendig. Märchen, die Lucy schon lange kennt, sieht sie nach den Ferien mit ganz anderen Augen.

So, 04.02.2018, 16:00 Uhr

10,00 €
Kinder: 8,00 €

Lauras Stern - DAS MUSICAL

Das COCOMICO-Kindertheater präsentiert: Das Musical -20 Jahre Lauras Stern - Die Original-Tournee-Produktion nach Klaus Baumgart.

Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden... Damit beginnt die faszinierende Bilderbuchgeschichte von „Lauras Stern“ – damit beginnt auch das Musical und damit fängt eine fantastische Sternenreise an: Gemeinsam mit ihrem Freund Teddy erlebt Laura Abenteuer im Weltenraum. Sie fliegen durch die Sockengalaxie, sehen die Hundesterne und lernen das Sternbild Hase kennen – immer auf der Suche nach ihrem Stern. Bei Frau Luna finden sie ihn schließlich gut behütet wieder. Doch Laura erkennt, dass sie ihren Stern loslassen muss, um ihn behalten zu können. „Laura Stern“ von Klaus Baumgart ist eine wunderbar poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern nicht nur für die Augen, wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt werden.

So, 11.02.2018, 15:00 Uhr
Foto: Francois Truffier
Urmel schlüpft aus dem Ei

Eines Tages wird ein Eisberg mit einem Urzeit-Ei am Strand der Insel Titiwu angeschwemmt. Ein seltsames Geschöpfchen schlüpft aus dem Ei: das Urmel! Vorlaut und keck, aber unglaublich liebenswert, sorgt das Urmel künftig für Wirbel bei Professor Habakuk Tibatong und seinen sprechenden Tieren.

Mi, 14.03.2018, 09:00 Uhr
© Die Complizen / A. Braun
Eliot und Isabella im Finsterwald

Ein Kinderkrimi für Familien, ab 4 Jahren. Nach dem Buch von Ingo Siegner, Verlag Beltz & Gelberg.

Au Backe! Eliot und seine Freundin Isabella wollen Opa Pucki besuchen. Doch die Hütte ist leer. Da es oberverdächtig nach Bockwurst riecht, ist die Sache ja wohl klar! Opa wurde von Bocky und seiner Rüpelbande entführt. Also hinterher! Durch den tiefen, finsteren Wald, wo für Rattenkinder viele Gefahren lauern. Sie müssen sich gegen eine Füchsin wehren, eine gefährliche Schlange überlisten, und dann sind da noch der gefürchtete Uhu und der große Wolf. Aber durch ihre Freundschaft verlieren sie nie Mut und Witz!

Mi, 07.11.2018, 10:45 Uhr
Der kleine Rabe Socke feiert Weihnachten

Nach dem Bilderbuch von Nele Moost und Annet Rudolph.

Manche stellen vor Weihnachten Ihre Schuhe raus, manche hängen aber auch Socken bereit. Letzteres scheint der kleine Rabe Socke nicht zu wissen. Er ist verzweifelt, er hat ja keine Schuhe. Als er seinen Freunden erzählt, dass er traurig sei, weil ihm was fehlt, ist jeder gerne bereit im was zu leihen. Abends fliegt der kleine Rabe Socke seine Runde und sieht überall leere Schuhe vor den Türen stehen, - „prima, dass alle an mich gedacht haben und mir Ihre Schuhe leihen“ –begeistert eingesammelt, bei sich postiert, früh morgens die Füllung freudig ausgeräumt und die Schuhe gleich zurückgestellt. Oh, was machen die Freunde für Gesichter, als sie beim Aufwachen die Schuhe  leer  vorfinden! Das ist schon seltsam -  noch nie da gewesen. Der kleine Rabe Socke hingegen, in seiner Freude, schenkt etwas her von „seinen“ leckeren Sachen – auch seltsam weil nicht die Regel. Und dann gibt `s da noch die selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, etwas Bauchweh, vergessene Wunschzettel, die Angst keine Geschenke zu bekommen,  Überraschungen und gute Freundschaften, - ganz wie es sich (nicht nur) für Weihnachten gehört.

Sa, 22.12.2018, 15:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Anzeige

Theater- und Konzertkasse:

Telefon: (0 48 52) 54 00 54
Telefax: (0 48 52) 54 00 44
Adresse: Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
  • Vorbestellte Karten für die Abendkasse müssen spätestens 1/2 Std. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
  • In der Regel erfolgt kein Einlaß mehr nach Veranstaltungsbeginn.
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen im Elbeforum werden sofort nach Veröffentlichung in den Vorverkauf gegeben (Ausnahme: Die Veranstaltungen aus den drei Aboringen)

Bestuhlungsplan:

Bestuhlungsplan

Bitte anklicken, um den Bestuhlungsplan als .pdf-Datei zu sehen!