Kabarett, Comedy und Kleinkunst
Barfuß bis an den Hals

Nach der erfolgreichen Show der englischen Stripperkomödie von Stephan Sinclair und Anthony McCarten.

Nackte Männer-Popos, eine urkomische, rührselige und zugleich spannend angelegte Showinszenierung, welche durch ihren Witz und ihren Esprit sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen begeistert, gespickt von vielen Revue-Elementen mit Strapazierung aller Emotionen und besonders der Lachmuskulatur, minutenlange Standing Ovations und am Ende die große Frage: „Wann und wo sind die nächsten Termine?“ Das alles und noch viel mehr war die Stripperkomödie „LADIES NIGHT - Barfuß bis an den Hals“ im Frühjahr 2018, welche jeden in seinen Bann zog, dem sie zuteilwurde. Jetzt endlich gibt es die Antwort, wann sie wieder zu sehen sind. Die Handlung der englischen Stahlarbeiter-Komödie wurde natürlich kurzerhand nach Schleswig-Holstein in eine norddeutsche Hafenstadt verlegt, in der die sechs arbeitssuchenden Freunde nun Auswege aus ihren Miseren und Schuldenbergen suchen. Jeden Tag treffen sich die Freunde auf der Suche nach einem Job bei der Agentur für Arbeit. Ihre Aussichten auf einen neuen Arbeitsplatz sind jedoch mehr als gering. Als die Männerstripgruppe „Chippendales“ nach Schleswig in die „Heimat“ kommt und ihre Frauen die Show dieser „Plastik-Bubis“ besuchen, folgt die zündende und rettende Idee, ihrer Tristesse zu entkommen. Das können wir doch auch! Und so beschließen die Freunde sehr mutig, ebenfalls mit nackter Haut Kasse zu machen. Somit wird aus der arbeitssuchenden Schicksalsgemeinschaft eine urkomische Möchtegern-Strippertruppe, über die mittlerweile die ganze Stadt spricht.

Fr, 22.11.2019, 20:00 Uhr

20,00  - 29,00 €

© förde show concept GmbH
Spanish Harlem Show

A hot show of Latin music, song & dance

New York’s Stadtteil “Spanish Harlem” ist durch seine Latino Sub-Kultur weltberühmt. Die gleichnamige Show nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise von den 1920er Jahren bis hin zur Gegenwart. Virtuose Musik und faszinierender Tanz werden von einer Multivision mit Bildern aus den verschiedensten Epochen begleitet. Man fühlt sich mitten in die Hinterhöfe und die Szeneclubs von „Spanish Harlem“ versetzt. Ein mit allen Grooves gewaschenes Sextett, drei Sänger/-innen und zwölf preisgekrönte Tänzer/-innen machen diese „hot show of Latin music, song & dance“ zu einem Erlebnis für alle Sinne. Insgesamt treten 21 Darsteller in wechselnden Kostümen auf. Von den mondänen 1920er Jahren über die Flower-Power-
Zeit der 60er bis zur Gegenwart, in der Hip-Hop und Breakdance ihre Stilblüten treiben. Jedes Jahrzehnt hat also seine besondere Geschichte, musikalische Richtung, die passenden Klamotten und natürlich den zugehörigen Tanzstil: Mambo, Conga, Cha Cha Cha, Salsa oder La Pachanga.

- Magnetic Music -

Mi, 27.11.2019, 20:00 Uhr

23,00 - 32,00 €
Schüler: 12,50 - 17,00 €

© John Heidema

Weiherer

Bayerischer Liedermacher, Kabarettist, Radikal-Poet

Dank ihm und seinem millionenfach geklickten Internet-Video kennt mittlerweile ganz Deutschland die Postleitzahl von Brunsbüttel. Doch Weiherer ist weit mehr als der „25541-Kasperl“: Ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Unermüdlich tourt der „niederbayerische Brutalpoet“ mit seiner mehrfach preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett durch den deutschsprachigen Raum. Ganz alleine mit Gitarre und Mundharmonika oder zusammen mit seiner exzellenten Band geizt Weiherer dabei nicht mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen. Kompromisslos, respektlos, meist politisch unkorrekt, oft gnadenlos komisch, aber immer beherzt.

Sa, 30.11.2019, 20:00 Uhr

18,00 €

© Christian Kaufmann
Margie Kinsky und Bill Mockridge

„Hurra, wir lieben noch!“ 33 Jahre und kein bisschen leise ...

Diese beiden passen zusammen wie Pott und Deckel, oder - wie Margie sagen würde - Arsch auf Eimer! Margie Kinsky und Bill Mockridge sind nicht nur erfolgreiche Comedians, Schauspieler und Buchautoren, sondern auch seit 33 Jahren ein glückliches Paar mit sechs properen Söhnen. Die sind mittlerweile flügge und aus dem Haus. Und was nun? Margie und Bill entdecken – nicht ganz freiwillig nach Jahrzehnten mit einer turbulenten Familie - ihr neues gemeinsames Leben jenseits von Haus- haltsroutine und Lindenstraße, aber diesseits von Kreuzworträtsel und Seniorenteller. Doch auch bei zwei Gute-Laune-Botschaftern wie Margie und Bill geht das nicht immer ohne Reibungen ab und so ist einiger Zündstoff vorprogrammiert. Denn es ist gar nicht so einfach, zwei so unter- schiedliche Charaktere unter einen Hut zu bringen: Margie, die temperamentvolle Römerin mit dem frechen Mundwerk und der bedächtige, in sich ruhende Bill mit dem Schalk im Nacken. Das gab Zündstoff genug in über 30 Jahren, aber ihre unkaputtbare Liebe und eine dicke Prise Humor haben ihnen geholfen, sich immer wieder zusammen zu raufen. Es scheint unmöglich, aber es geht! Wie, das zeigen die beiden in ihrem urkomischen, schonungslosen und kurzweiligen Kabarett-
abend.

Sa, 08.02.2020, 20:00 Uhr

27,00 €

© Boris Breuer
Bidla - Buh: Mehr geht nicht

"Mehr geht nicht! - Die große Welttournee"

Sie sehen aus, als wären sie zu einem Staatsbankett geladen: Frack, Manschettenknöpfe, Einstecktuch, gestriegeltes Haar. Aber aufgepasst! Hier ist vieles anders, als es scheint, denn die drei Herren, die so gentlemanlike daherkommen, haben es faustdick hinter den Ohren. Ausgestattet mit dem allerfeinsten Outfit, bieten sie Musik-Comedy der besonders schrägen Art. Sie blasen auf Gartenschläuchen und Bierflaschen, parodieren Stars der deutschen und internationalen Musikszene und vermählen Almjodler mit spanischen Kastagnetten- und Flamencoklängen. Alles steht hier auf dem Kopf und wird ordentlich durchgeschüttelt, Reime und Melodien fliegen bunt durcheinander und nehmen bisweilen kuriose Formen an. Ein wahres Füllhorn verrückt-verdrehter Ideen schütten die drei Hamburger über ihr Publikum aus, und das kriegt sich vor lauter Begeisterung gar nicht mehr ein.
Seit fast 20 Jahren begeistert Bidla Buh sein Publikum mit anspruchsvollster Musik-Comedy im Frack des neuen Jahrtausends. Ausgezeichnet mit zahlreichenPreisen wie dem Rheingau Musik Preis fasziniert das Hamburger Trio mit einer einzigartigen Mischung aus musikalischer Virtuosität, großartiger Stilvielfalt und bestem hanseatischen Humor.

Sa, 29.02.2020, 20:00 Uhr
The Firebirds Burlesque Show

Burlesque Show

Die Firebirds Burlesque Show ist Deutschlands erfolgreichste und größte musikalisch - burlesque Revue Produktion. Nach fünf erfolgreichen Tourneen mit über 120 Terminen geht im Februar 2020 die sechste Staffel der Firebirds Burlesque Show mit neuem internationalen Cast und neuen musikalischen und burlesquen Inhalten auf Tour. Sechs fantastische und charismatische Damen bilden den neuen Cast! Auf dieser Tour geht es mit Hula Hoop und Cyr Wheel in Sachen artistischer Showeinlagen im wahrsten Sinne „rund“. Wir präsentieren den exklusiven Burlesquestar „Kalinka Kalaschnikow“ aus Österreich, die atemberaubende und messerscharfe „Missa Blue“ aus Deutschland und „Eliza DeLite“, eine der erfolgreichsten Performer aus England. Verstärkt werden die Burlesquedamen durch die artistischen Höchstleistungen von „Dunja von K“ aus Deutschland und „Tosca Rivola“ aus den USA. Diese wahrhaft reizenden, sündigen Damen treffen auf Deutschlands heißeste Rock’n’Roll Formation „The Firebirds“. Zusammen mit der international erfahrenen und charismatischen Sängerin „Kiki De Ville“ aus England bieten sie musikalisch zeitlos gutes Entertainment aus Klassikern der 50s & 60s, charmanten A-Cappella-Einlagen und jazzigen Momenten.

Fr, 06.03.2020, 20:00 Uhr
Markus Maria Profitlich Schwer verrückt!

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus

 

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also, dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente? Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst. Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen? Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Sa, 07.03.2020, 20:00 Uhr
© www.frank-hempel.de
Hubertus Meyer-Burckhardt

Lesung "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt"

Hubertus Meyer-Burckhardt lehrt uns, wie sich das Verhältnis zu Zeit ändert, wenn sie plötzlich endlich ist .
Alles zu schnell, alles zu viel – jeden Tag hetzen wir durch unser Leben. Nie genug Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens und immer darauf erpicht, so viel Zeit wie möglich einzusparen. Aber was machen wir mit der gewonnenen Zeit? Wieso ist „schnell“ sexy und „langsam“ so erotisch wie Fußpilz? Ständig sind wir unzufrieden mit der Zeit, meist vergeht sie zu schnell, dann langweilen wir uns wieder und die Zeit gibt uns das Gefühl, stehen zu bleiben. Aber wie verhält es sich mit der Einstellung zur Zeit, wenn man plötzlich merkt, dass sie auch bald ablaufen könnte?
Durch einen deutlichen Wink des Schicksals verändert Hubertus Meyer-Burckhardt seine Einstellung zur Zeit gravierend. Er lässt sein Leben Revue passieren und stellt fest, dass er schon immer ein besonderes, fast erotisches Verhältnis zu Zeit hatte und sie schon immer eine dominierende Rolle in seinem Leben spielte. Die ihm verbleibende Zeit möchte er nun so gewinnbringend wie möglich nutzen.
Er nimmt sein Publikum in Diese ganze Scheiße mit der Zeit deshalb mit auf seine ganz persönliche Zeit-Reise, dort lernen sie eine andere Geschwindigkeit kennen: langsamer!

Mi, 18.03.2020, 20:00 Uhr
© Achim von Greven
Lachnacht in Brunsbüttel

Es wartet ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie! Mit Lutz von Rosenberg Lipinsky, HG Butzko, Ausbilder Schmidt, Vera Deckers und Roger Stein. 

Die Moderation übernimmt der wunderbare Lutz von Rosenberg Lipinsky. Er ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“ und hat ein reichhaltiges Panikangebot zusammengestellt, denn: Deutschland ist in Aufruhr. Jeden Morgen die wiederkehrende Frage: Worüber regen wir uns heute auf? Und: Womit fangen wir an? Flüchtlinge oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Angeblich ernähren wir uns falsch, werden aber auch immer älter. Angeblich werden wir immer älter, aber sterben auch aus. Angeblich sterben wir aus - aber wir sollen trotzdem vorher noch die Umwelt retten. Lutz von Rosenberg Lipinsky erforscht seit Jahren die German Ängste und sorgt für befreiendes Lachen über diese. Dazwischen kommen aber auch seine wunderbaren Gäste zu Wort

Sa, 28.03.2020, 20:00 Uhr

Jan-Peter Petersen
Sa, 12.09.2020, 20:00 Uhr

24,00 €
Schüler: 18,00 €

Annette Kruhl

"Männer, die auf Handys starren"

Leugnen ist zwecklos: Ohne Handy geht´s nicht. Auch Annette Kruhl läuft Gefahr, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Infos: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist. Abgesehen davon: Klingelton, Handy-Modell und Telefonier-Verhalten sind mittlerweile verlässliche Indizien dafür, mit wem man es zu tun hat. Das hilft auch bei der Partnerwahl. Denn wer heutzutage in Bars geht, um zu flirten, macht sich lächerlich. Hier könnte die schönste Frau der Welt am Tresen stehen, sie träfe nur eins an: Männer, die auf Handys starren. Die Frage kommt auf: Stirbt die reale Welt aus? Sind wir zu Sklaven unserer Mobilfunkgeräte geworden – immer und überall auf der Suche nach Facebook-News, Instagram-Pics, Carsharing-Standorten, YouTube-Videos und dem sensationellsten Selfie? Die Zeiten scheinen jedenfalls vorbei zu sein, als man durch die Straßen lief und angelächelt oder gar gegrüßt wurde. Heute wird man nur noch über den Haufen gerannt – von Menschen, die auf Handys starren. Auch mit ihrem neusten Solo trifft Allroundtalent Annette Kruhl zielsicher den Nerv der Zeit. Scharfzüngige Texte, mitreißende Songs und Kruhls entwaffnende Selbstironie machen dieses Programm wieder einmal zu kabarettistischem Entertainment par excellence.

Fr, 30.10.2020, 20:00 Uhr

20,00 €
Schüler: 18,00 €

© Fin Porzner
Andreas Rebers - ich helfe gern
Sa, 14.11.2020, 20:00 Uhr

24,00 /19,00 €

Baumann & Clausen: Tatort Büro
Di, 29.12.2020, 19:30 Uhr

35,00 €
Schüler: 12,50 €

Änderungen vorbehalten!

Anzeige

Theater- und Konzertkasse:

Telefon: (0 48 52) 54 00 54
Telefax: (0 48 52) 54 00 44
Adresse: Von - Humboldt - Platz 5
25541 Brunsbüttel

Öffnungszeiten:

Di - Fr: 10 - 12.30 Uhr
Di und Do: 16 - 17.30 Uhr
Abendkasse: 1½ Std vor Veranstaltungsbeginn
  • Vorbestellte Karten für die Abendkasse müssen spätestens 1/2 Std. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
  • In der Regel erfolgt kein Einlaß mehr nach Veranstaltungsbeginn.
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen im Elbeforum werden sofort nach Veröffentlichung in den Vorverkauf gegeben (Ausnahme: Die Veranstaltungen aus den drei Aboringen)

Bestuhlungsplan:

Bestuhlungsplan

Bitte anklicken, um den Bestuhlungsplan als .pdf-Datei zu sehen!