Programm

Suche


Es werden Ergebnisse fuer: "" angezeigt.

Kategorie

Das wars. Aus und vorbei. Schön war die Zeit. Schön und grau. Nun heisst es Abschied nehmen von unserer Ausstellung mit Jan Gemeinhardt und seiner trüb grauen Malerei für die Elbmündung. Wir Norddeutschen mögen das ja, so atmosphärische Malerei in der sich am Horizont Meer und Himmel berühren, wenn man auf dem Deich spazieren geht und der Wind hart von vorn kommt. Ja, dann träumen wir von wilden Überfahrten und Expeditionen an fremden Küsten, sehen sehnsüchtig den Schiffen hinterher und sind doch froh, dass die Wärmepuppe zuhause zuverlässig arbeitet. Geben Sie sich heute noch ein letztes Mal dieses schöne Grau des ausgehenden Winters und der dazugehörigen Ausstellung Outside:in. Schön war die Zeit.


Eintritt
kostenlos

der Ausstellung Outside:In
Finissage
So, 03. März 2024, 15:00 Uhr

Von alt bis älter ist alles dabei! Mindestalter: 70, nach oben offen. Der Chor rockt Songs von Deichkind, Jan Delay, Lindenberg, Materia, Sido… Bewegend, Mut machend, nachdenklich, Kraft gebend, hoffnungsvoll gelassen, Zukunft weisend. Was wir alle so brauchen. Hier vereint Musik Generationen! Der Chor bringt den Saal zum Lachen, Weinen, Jubeln! Den Chorleiter Jan-Christof Scheibe, ein Allrounder der Hamburger Musikszene, kennen Sie im Elbeforum mit seinem Programm Playboy! 


Eintritt
28,00 €
14,00 € für Schüler*innen

Mehr als ein Chor, ein Rockkonzert, ein Gesamtkunstwerk!
Heaven can wait Chor
Fr, 15. März 2024, 20:00 Uhr

Das Bundesakkordeonorchester wird aktuelle und neueste Orchesterwerke zu Gehör bringen. So besteht sein Konzertprogramm zum Teil aus Auftragskompositionen und Uraufführungen, sowie aus Originalkompositionen der vergangenen Jahre und Bearbeitungen, die das Programm sinnvoll ergänzen. Das Orchester lädt jährlich die besten Musiker*innen ein und formiert sich neu. In maximal drei Konzerten werden die einstudierten Stücke dann zur Aufführung gebracht. Brunsbüttel ist eine der Spielstätten 2024.

Das Bundesakkordeonorchester steht unter der Leitung der Bundesdirigentin im Deutschen Harmonikaverband, Silke D’Inka, und verpflichtet regelmäßig auch Gastdirigenten für außerordentliche Projektjahre. Diese waren Stefan Hippe, Fritz Dobler, Thomas Bauer, Gerhard Koschel, Lutz Stark, Ian Watson und nun Philipp Haag.

Mit Werkeinführung ca. 45min vor Veranstaltungsbeginn.

ABO Klassik und freier Verkauf


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Es gibt Dinge, die man erleben muss.
Das Bundesakkordeonorchester zu Gast in Brunsbüttel
Sa, 16. März 2024, 19:00 Uhr

Eintritt
12,00 €

De Oldies mit ihrem neuen Programm
Theater op platt
So, 17. März 2024, 16:00 Uhr

Das Orchester-Motto „Musik verbindet“ hat sich bewahrheitet. Gerne arbeitet das Orchester auch mit anderen Musikbegeisterten zusammen wie z.B. Chören, Tänzern oder Solosängern. Jede Inszenierung ist neu und anders.

Das Repertoire umfasst Klassik, Märsche, Polka, Musical, Filmmusik und Originalkompositionen für große symphonische Bläserorchester. Das Orchester ist eine Füllhorn und eine Wundertüte der Musik und ein echtes Erlebnis.


Eintritt
20,00 €
10,00 € für Schüler*innen

Musiker*innen aus 20 verschiedenen Orchestern aus ganz SH kommen zusammen.
Projektorchester 2024 zu Gast im Elbeforum
Mi, 20. März 2024, 19:00 Uhr

Das Original! Weil es Spaß macht und Sie es sich so sehr wünschen singen wir wieder zusammen mit dem charmantesten Chorleiter des Universums - Sören Schröder! Chorsingen macht Freunde und Freunde! Einfach kommen, singen und ganz viel Spaß haben!


Eintritt
17,00 €
8,50 € für Schüler*innen

Wir singen schön und laut, bis die Schleuse wackelt!
Brunsbüttel Singt - das Mitsingkonzert
Do, 21. März 2024, 19:00 Uhr

Er ist vielseitig und weitgereist, Journalist, Fotograf, Videograf und visueller Storyteller. Er hat schon mehrfach in der Stadtgalerie Brunsbüttel ausgestellt, er lebt in und ist tief verwurzelt in Dithmarschen.

Daher lag es überaus nah, ihn zu bitten, unser Elbeforum fotografisch im Alltag zu begleiten, um Ihnen, liebe Gäste, einen besonderen Einblick in unser Haus geben zu können, den Sie so vermutlich nie haben werden.

Ein Kulturhaus wie das Elbeforum, ein Gastspielhaus, eine Galerie, hat verschiedene Zonen, die für die Gäste zugänglichen und die sozusagen hinter den Kulissen verborgenen. Beide Welten haben ihre Besonderheiten und auch ihren eigenen Zauber, doch als Gast werden Sie kaum beide Welten zusammen erleben.

Es gibt Menschen, die durchbrechen diese Grenzen täglich und wandeln in beiden Welten, unsere Techniker, die Abenddienste, unsere Aufsichten, Gastspiele oder das Servicepersonal. Mit diesen Fotos lässt sie Sönke Dwenger ein wenig über deren Schultern schauen und gibt Einblick in die verschiedenen Welten.

In der Ausstellung „Ein Blick!“ gibt es noch mehr Einblick in Ihr Elbeforum und in die Arbeit des Elbeforums und das Oeuvre von Sönke Dwenger, der dieses Haus schon seit der Bauphase fotografisch begleitet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Eintritt
kostenlos

Ein Blick! Ausstellung mit Fotografien von Sönke Dwenger
Vernissage in der Stadtgalerie
Fr, 22. März 2024, 19:00 Uhr

Die Mar­ken­zei­chen sind der mehr­stim­mi­ge Gesang, ein Pro­gramm vol­ler Über­ra­schun­gen, Spielf­reu­de und Iri­sche Klas­si­ker!

Tone Fish rockt gro­ße und klei­ne Büh­nen als Trio oder Duo mit vol­ler rhyth­mi­scher Unter­stüt­zung durch die “Tap Jacks”. Die Mar­ken­zei­chen sind der mehr­stim­mi­ge Gesang, getra­gen durch Michae­las Mez­zo­so­pran, ein Pro­gramm vol­ler Über­ra­schun­gen und eine Spiel­freu­de, die ein­fach nicht nach­las­sen will. Iri­sche Klas­si­ker erfin­det die Band immer wie­der neu.


Eintritt
20,00 €
10,00 € für Schüler*innen

Immer wieder gerne zu Gast. Immer wieder ehrliche Mucke!
Tone Fish Rat City Folk aus Hameln
Fr, 22. März 2024, 20:00 Uhr

Gott schuf den Menschen und der Mensch schuf Content. Was eben noch ein Foto war, ist 
jetzt schon Content. Aufstehen, duschen, Content machen. Oder umgekehrt. Und dann 
nochmal von vorne. Das leben ist ein langer ruhiger Fluss, bis oben hin voll mit Content.


In seinem vierten Soloprogramm "Das bisschen Content" stellt Friedemann Weise den 
Content in den Mittelpunkt. Und damit hat er es sich wieder mal leicht gemacht. Denn alles 
ist Content. Seine Lieder, seine Witze, seine Moves, seine Geschichten. Doch Content wirft 
auch Fragen auf: Was ist der Plural von Content? Wenn jemand im Wald Content erstellt, 
aber niemand schaut zu, ist es dann Content? Kann man von Content schwanger werden? 
Was hat Content, das ich nicht habe? Und vor allem: Wie lange kann man ohne Content 
überleben?


Wie sagte schon Hans, die kleine Haselnuss? Erst wenn der letzte Mensch Content macht, 
werdet Ihr merken, dass Kleinkunst manchmal auch nicht schlecht ist. Und bis dahin gilt: 
Content darf alles und Friedemann Weise erst recht!
Friedemann Weise ist Satiriker, Autor, Liedermacher, Kabarettist und Comedian. Er ist 
deutschlandweit unbekannt durch seine Auftritte bei der heute show und seine 
regelmäßigen Radio-Beiträge auf WDR2, WDR5, und NDR-Info. Friedemann Weise ist 
mehrfach preisgekrönt und tourt ganzjährig durch Germany. Manchmal nur mit seinem 
Mini-Klon Friedemännchen, manchmal auch mit professioneller Klavierbegleitung.

 


Eintritt
22,00 €
11,00 € für Schüler*innen

"Ich mache Content, also bin ich." (frei nach Descartes)
Friedemann Weise - Das bisschen Content
Sa, 23. März 2024, 20:00 Uhr

Ob Malerei, ob Zeichnung oder Performance, egal was die aktuelle Ausstellung bringt, es gibt immer was zu entdecken und mit Sicherheit einen Anlass zum Austausch von Gedanken. Zwischen Künstler*in und Publikum, Zwischen Werk und Kuratorenteam, zwischen Ihnen und der Kunst. Dafür sind die Führungen da! Einfach vorbeikommen, zuhören und/oder mitquatschen.


Eintritt
kostenlos

Führung durch die Ausstellung
So, 24. März 2024, 14:00 Uhr

Devid Striesow zählt zu Deutschlands beliebtesten und erfolgreichsten Schauspielern. Zuletzt war er in "Im Westen nichts Neues" und "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" auf der Kinoleinwand zu erleben. Bei uns liest er aus der Blechtrommel von Günter Grass. Die Umsetzung dieses Werkes auf der Bühne ist eine Herausforderung. Die Idee des Hamburger Schlagzeugers Stefan Weinzierl ist naheliegend und dennoch einzigartig: Ausgewählte Szenen, gelesen von Schauspieler Devid Striesow werden von ihm atmosphärisch untermalt und immer wieder bekommen die vielfältigen Schlaginstrumente auch ihren solistischen Platz.

Und so wie Oskar seine Stimme zum Trommelspiel erhebt, so kombinieren Striesow und Weinzierl die starke Ausdruckskraft von Günter Grass' Roman mit den facettenreichen Klangfarben von Vibraphon, Marimba, Percussion und Live-Elektronik – ein einzigartiges, intensives Text-Musik-Erlebnis.

Die Musik von Stefan Weinzierl  passt in keine Schublade - genauso wenig wie sein Instrumentarium. Ob mit großem Orchesterschlagwerk oder kleinen Effektinstrumenten – mit dem einzigartigen Klangspektrum seiner facettenreichen Schlaginstrumente entwickelt der Schlagzeuger und Multi-Perkussionist Hörwelten für energiegeladene Bühnenproduktionen.

Er arbeitet u.a. mit Claudia Michelsen, Walter Sittler und Mark Waschke zusammen und folgte Einladungen des Schleswig-Holstein Musik Festivals, der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, der Elbphilharmonie Konzerte, der San Francisco Symphony und zahlreichen Theatern und Festivals.


Eintritt
ab 28,00 €
ab 14,00 € für Schüler*innen

Mit Devid Striesow (Lesung) und Stefan Weinzierl (Schlagwerk)
Die Blechtrommel
So, 24. März 2024, 18:00 Uhr

Einfach mal raus und was Anderes machen. Meeting ist jetzt auch mal vorbei, das Telefon wird heute auch nicht auf Mobil umgestellt und der Bildschirm gönnt sich ja auch mal ein Stand-by. Einfach mal das Gehirn kreativ lüften und eine halbe Stunde Schnellführung durch die Stadtgalerie, nebst Pott Kaffee und einem halben Brötchen. Zwiebelmett gibt’s aber nicht, denn manche Sachen, die nicht Kunst sind, bleiben auch lange präsent. Sagt man.

Bitte kurz und knapp vorher anmelden wegen der Brötchenplanung.


Eintritt
kostenlos

Mittagspause in der Stadtgalerie
Di, 16. April 2024, 13:00 Uhr

Ganz fett und idealerweise in Rot in den Kalender schreiben. Es ist wieder Arthouse Filmabend im Elbeforum. Ermöglicht und präsentiert von den Freund*innen der Stadtgalerie Brunsbüttel. Heißt es eigentlich korrekt nicht Arthousefilm Abend? Oder mit Bindestrich. Auch darüber können wir im anschließenden Filmgespräch trefflich diskutieren oder intensiv drüber sinnen, wenn der Film nicht den eigenen Geschmack trifft. Soll ja vorkommen….


Eintritt
kostenlos

präsentiert vom Förderverein der Stadtgalerie Brunsbüttel
Arthouse Filmabend
Mi, 17. April 2024, 19:00 Uhr

Langjährige Besucher*innen kommen jetzt ins Grübeln. War da mal was? Ganz recht! Das Stück war schon einmal auf unserer Bühne, weil dieser turbulente italienische Liederabend aber so viel Spaß macht, nehmen wir ihn wieder auf ins Programm. Aber mit Stargast! Seien Sie mit dabei, wenn sich die Bühne des Elbeforums in ein italienisches Restaurant verwandelt! Drei Köche, ein Kellner, eine Tellerwäscherin. Aber nur einer aus der Küchencrew ist wirklich Koch aus Leidenschaft. Sein Leben besteht darin, köstliche Pasta-Gerichte zu kreieren und weiter nichts; Pasta e basta eben! Für die anderen ist die Küche ein Platz ihrer Träume, Leidenschaften und der musikalischen Sehnsucht nach Italien. Und plötzlich steht die Amts-Kontrolleurin in der Küche...

Mit Werkeinführung ca. 45min vor Veranstaltungsbeginn.

ABO Musiktheater und freier Verkauf


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Ein italienischer Abend wie bei Ginelli.
Pasta é Basta!-Wiederaufnahme
Sa, 20. April 2024, 20:00 Uhr

maritim – musikalisch -mitreißend

Das Hamburger Hafenvarieté macht Dampf und lädt gleichzeitig zum Träumen, Eintauchen und Genießen ein. Leinen los für dieses kuriose Showformat!

Die Kombination aus spektakulären artistischen Darbietungen und mitreißender Musik garantiert ein unvergleichliches und äußerst unterhaltsames Erlebnis für Jung und Alt.

Die wilde Bordkapelle entführt das Publikum auf eine packende Reise von den St. Pauli Landungsbrücken in die Häfen dieser Welt. Mit musikalischer Raffinesse entdeckt sie die kulturelle Vielfalt zwischen Hamburg und Haiti auf neue und entstaubte Weise.

Mit einer Fülle von humorvollem Seemannsgarn führt Steuermann Johnny die Passagiere charmant von einem Abenteuer zum nächsten. Ein Hauch von Poesie und Seemannsromantik kommt mit anmutiger Luft- und Leuchtturm-Akrobatik auf. Innovative Jonglage und leicht-frivole Äquilibristik spiegeln die pulsierende Atmosphäre des Nachtlebens am Hafen wider.

Wenn das Herz von St. Pauli zu schlagen beginnt, geraten nicht nur die Hula-Hoop-Reifen in Bewegung. Gemeinsam bringen die Künstler:innen das Deck zum Beben, und am Ende wird niemand mehr auf seinem Stuhl sitzen bleiben.

Es darf getanzt, gesungen und gelacht werden.

Willkommen an Bord des Hamburger Hafenvarietés!

Die Veranstaltung findet in Reihen- und Tischbestuhlung statt. Tickets für die Tischbestuhlung können ausschl. über die Theaterkasse im Elbeforum erworben werden.


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Albers Ahoi! Varieté
So, 21. April 2024, 18:00 Uhr

Nils Holgersson, lebt auf einem Bauernhof in Schweden und hat den Ruf, ein Taugenichts zu sein. Auch Tieren gegenüber ist er nicht sehr freundlich. Er hat nur Unfug im Kopf, weshalb ihn ein Kobold zur Strafe in einen kleinen Wichtel verwandelt. Um wieder groß werden zu können muss Nils ein Rätsel lösen. Nämlich: Was verbinden Schweden, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich und Schottland miteinander. Mit der Hausgans Martin macht sich Nils auf den Weg das Rätsel zu lösen und bereist jedes der im Rätsel genannten Länder. Dabei lernt er einiges über Mentalität, das Land, deren Traditionen und Eigenheiten. Da sich Nils in der Tierwelt bewegt lernt er auch die Gefahren kennen, die kleineren Wesen drohen. Da ist z.B. Smirre der schlaue Fuchs, der zu gerne die Gans Martin und Nils verspeisen würde. Aber mit Klugheit und Solidarität schaffen es die beiden immer wieder zu entkommen.

Am Ende seiner Reise, hat Nils gelernt Achtung für seine Mitgeschöpfe, Menschen wie Tiere, zu haben und viele neue Freunde gefunden. Mit des Rätsels Lösung wird er wieder groß!


Eintritt
10,00 €
7,50 € für Schüler*innen

Modernes Familienmusical der Kleinen Oper Bad Homburg.
Nils Holgersson - Reise durch Europa
Di, 23. April 2024, 09:30 Uhr

Heute nähern wir uns der Ausstellung mal ganz spielerisch und nicht auf dem klassischen Wege des Vortrags und der Fragerunde. Wir haben uns einen anderen Zugang zur Kunst überlegt und den wollen wir mit Ihnen ausprobieren. Ein pädagogisches Highlight ohne jede Gelingensgarantie. Aber mal ehrlich, was soll schon schiefgehen, sie kommen und bringen gute Laune mit, wir sind schon da und haben uns Gedanken gemacht und zusammen haben wir bestimmt eine Menge Spaß an der Kunst und aneinander. Frei nach dem Motto „Runter vom Sofa“, zuhause ist man eh oft genug.


Eintritt
kostenlos

Kunstdate
Mi, 24. April 2024, 18:00 Uhr

Ausgeflippte Revuen, Musiktheater, Comedystars, Akrobatik und Konzerte, all das steckt im Schmidts Tivoli und mit der Cremé de la Cremé geht das Schmidts auf Tournee. Erste Adresse dafür, natürlich das Elbeforum in Brunsbüttel. Seemann, spar Dir den Weg die Elbe rauf, das Herz von St. Pauli liegt an der Elbmündung!


Eintritt
ab 28,00 €
ab 14,00 € für Schüler*innen

Jede Show ist anders - jede Show ist neu!
Schmidt Show On Tour
Fr, 26. April 2024, 20:00 Uhr

Brunsbütteler Lachtnachr 2024 präsentiert durch Lutz von Rosenberg Lipinsky! Zu Gast im Elbeforum Ole Lehmann, David Werker, Frederic Hormuth und Daniel Helfrich!

Im Elbeforum wieder die Lachmuskeln strapaziert! Die Lachnacht kommt wieder nach Brunsbüttel.

Die Moderation des Abends übernimmt auch diesmal Lutz von Rosenberg Lipinsky. Im Gepäck hat er wieder eine Ladung der lustigsten Comedians und Kabarettisten der Republik!

Ole Lehmann spricht Tacheles über die wirklich wichtigen Themen im Leben: Warum fliegen Mücken erst in der Dämmerung los? Warum ist „Bares für Rares“ besser als Sex?

David Werker, ehemaliger Dauerstudent und Träger des deutschen Comedypreises kennt den Spruch „Werde du erstmal erwachsen“ nur zu gut. Mittlerweile schmeckt ihm Rotwein! Ist da jemand erwachsen geworden? Seine feinsinnigen Gesellschaftsbetrachtungen deuten darauf hin.

Frederic Hormuth, der mit Haltung, Herz am Piano begeistert, verrät, wie man sich Probleme vom Leib hält, aber Lösungen an sich ranlässt. Hormuth sucht Antworten und mischt dafür Songs, Sprache und Gags zu einem spielerischen Knabberspaß fürs Hirn.

Daniel Helfrich bietet den Zuschauern gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie. Er behauptet: „Trennkost ist kein Abschiedsessen“, denn ob Partner*in, Essen oder Müll, hier wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert.


Eintritt
28,00 €
20,00 € für Schüler*innen

Die besten Comedians zu Gast im Elbeforum.
Brunsbütteler Lachnacht 2024
Sa, 27. April 2024, 20:00 Uhr

Hier bestimmen Sie, was gespielt wird: Scheibe verwandelt -in der Art eines Magiers- Ihre Wünsche in klingende Wirklichkeit. Er erfindet spontan einen Song zu Ihrer momentanen Lebenssituation, schreibt Ihnen oder Ihrer Begleitung auf Wunsch ein Liebeslied auf den Leib, oder lässt sein Publikum Melodien würfeln, um daraus neue, nie gehörte Hits zu komponieren. Was immer Sie ihm auf die Bühne reichen: selbst geschriebene Gedichte, Ihr Schulabschlusszeugnis oder auch die Bedienungsanleitung Ihres Toasters, Scheibe vertont Ihnen alles.

„Scheibes HIT-KITCHEN“ ist Improvisationstheater auf musikalischer Ebene- und immer für eine Überraschung gut.
Bringen Sie eine CD oder ein mp3 ihres Lieblingstitels mit, und Scheibe analysiert Ihnen das Werk, zerlegt den Song in seine Einzelteile und erklärt Ihnen dann, wie Sie so einen Hit eventuell auch in Heimarbeit selbsttätig herstellen können. Er wechselt auf Zuruf die Stilistik, verwandelt HipHop in Walzer, Tango in Hard Rock und mixt unvereinbar scheinende musikalische Gegensätze zu neuen Klangerlebnissen. Für Scheibe ist der Abend erst dann ein Erfolg, wenn der ganze Saal mitsingt, -trommelt und –grooved. 


Eintritt
24,00 €
12,00 € für Schüler*innen

Deutschlands einzige Live Musik Show auf Zuruf.
Scheibes HIT-KITCHEN
So, 28. April 2024, 18:00 Uhr

Das wird heute unsere letzte Führung durch die aktuelle Ausstellung. Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Weiter geht es am Ende des Monats. Nach aktueller Planung findet die nächste Vernissage vermutlich am 24. Mai statt. Aber bitte vorab noch einmal auf die Homepage gucken oder noch besser: Newsletter abonnieren!

Unser Förderverein hat auch noch eine Menge Aktivitäten geplant, Museumsbesuche, Atelierbesuche, Workshops usw. oft stehen die Termine noch nicht fest, drum bitte Abo! Oder einfach Mitgliedwerden bei den Freund*innen der Stadtgalerie Brunsbüttel. Infos unter Brb 540017. Also direkt in der StaGa.

Das gilt auch für alle anderen Fragen und Anregungen, bitte einfach melden. Egal, ob Ihr mit einer Klasse zu Führung oder Workshop kommen wollte, ob Ihr eigene Ideen zur Erweiterung Eures Lehrplans mit Hilfe der Kunst habt, mit der Abteilung mal frühstücken wollt, Actionpainting ausprobieren oder was wissen wir denn. Reden wir drüber. Dafür sind wir da und Kunst ist die schönste Kommunikation.


Eintritt
kostenlos

Kurzführung
Mi, 08. Mai 2024, 17:00 Uhr

Langsam nähert sich unsere Klassik-Abo-Saison mit dem Landestheater schon wieder ihrem Ende. Aber jetzt wird noch einmal besonders köstlich aufgetafelt. Schmuckstücke der Kammermusik sowie Raritäten und besondere Arrangements trefflich dargeboten von Ensemblemitgliedern des SH Sinfonieorchesters, die hier als Solist*innen für Sie musizieren.

Mit Werkeinführung ca. 45min vor Veranstaltungsbeginn.

ABO Klassik und freier Verkauf


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Der Zauber des kleinen Formats.
Das 4. Kammerkonzert des Schleswig-Holsteinischen Landestheater
Mi, 08. Mai 2024, 19:00 Uhr

Kreuzfahrt-Komödie

Dennis und Katja Becker sind frisch getrennt, Dennis ist gerade aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Das muss natürlich gefeiert werden. Katja lädt ihre beste Freundin Traute ein, mit ihr eine Kreuzfahrt durch’s Mittelmeer zu machen, um die neue Freiheit einzuleiten. Leider kommt ihr Ex-Mann Dennis mit seinem besten Freund Tobias auf dieselbe Idee – und die beiden Kabinen liegen sich unseligerweise auch noch genau gegenüber… 
Es hätte so ein schöner Urlaub werden können – aber plötzlich begegnen sich täglich diejenigen, die sich möglichst so schnell nicht wiedersehen wollten. Was übrigens auch für Traute und Tobias gilt – die waren nämlich früher mal verheiratet. 

Gemeinsam mit „Kreuzfahrtschwester“ Sandra, einer Kabinennachbarin versuchen die Damen nun, den Herren zu entkommen. Was sich als schwerer erweist, als alle dachten. Denn selbst in Rom oder Florenz ist man sich oft näher als geplant… 

Im Laufe der Kreuzfahrt wird so mancher (komödiantische) Kampf ausgefochten, den alle gern vermieden hätten. Oder ist gerade dieses ungeplante Aufeinandertreffen ein Start in eine neue Zukunft? Können sich Menschen doch noch mal ändern?


Eintritt
ab 28,00 €
ab 14,00 € für Schüler*innen

Die Kreuzfahrtkomödie mit Starbesetzung.
Schiff Ahoi!
So, 12. Mai 2024, 18:00 Uhr

Eine tödliche Auseinandersetzung mit der väterlichen Ordnung und Bruderzwist. Karl, dem die Welt zu eng und bieder geworden ist, ist verstoßen aus der Sphäre des Vaters und der Gesellschaft. Jetzt will er Vergeltung. Er schwingt sich zum Hauptmann einer Räuberbande auf, die gewaltsam und brutal die Gesetze bricht.

Mit Werkeinführung ca. 45min vor Veranstaltungsbeginn.

ABO Schauspiel und freier Verkauf


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Noch ein Klassiker.
Die Räuber
Do, 16. Mai 2024, 20:00 Uhr
Jetzt gibt es gibt es ehrlichen Sound auf die Muschel! BLUESET sind wieder zu Gast. Freshe Mucke, mit der richtigen Portion Schmelz für die Dithmarscher Seele. Hingehen!
Denn wenn diese 2 Bandleader und Vollblutmusiker auf der Bühne stehen kommt Freude auf, denn sie schöpfen aus einem reichhaltigen Repertoire aus Blues, Soul, Rock und Countrymusik. Dank ihrer langjährigen Erfahrung und ihrer Improvisationsfreude klingen selbst Klassiker jedesmal neu und ein klein wenig anders als beim letzten Mal.

Eintritt
16,00 €
8,00 € für Schüler*innen

Ihr wolltet sie ja unbedingt wieder hören... nun gut! Ehrlicher Sound auf die Ohren.
Blueset Fieten Wulf & Dixi Diercks
Fr, 17. Mai 2024, 20:00 Uhr

After Work im Elbeforum! So heißt unsere Veranstaltungsserie, bei der ihr Euch nach Feierabend auf kühle Drinks und leckere Häppchen in einer lockeren und entspannten Atmosphäre freuen könnt. Für den richtigen Schwung sorgt unser DJ mit seinem geschmeidigen Mix. 

Jeder ist herzlich willkommen. Ob alleine, mit Freund*innen oder gleich den Kolleg*innen – den Feierabend zusammen ausklingen lassen steht hier im Vordergrund. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


Eintritt
kostenlos

Mucke, kühle Drinks und leckere Häppchen.
After Work im Elbeforum
Do, 23. Mai 2024, 18:00 Uhr

Willkommen im Berlin der 30er Jahre. Cliff Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, will dort einen Roman schreiben. Im legendären Kit-Kat-Club trifft er die Sängerin Sally. Sie ist der Star der Show, nicht nur wegen ihres künstlerischen Talents. Als Sally entlassen wird, nimmt sie Zuflucht bei Cliff und die beiden werden ein Paar. Doch die politischen Umstände stehen dem Glück im Weg und sorgen für eine ungewisse Zukunft.

Mit Werkeinführung ca. 45min vor Veranstaltungsbeginn.

ABO Musiktheater und freier Verkauf


Eintritt
ab 26,00 €
ab 13,00 € für Schüler*innen

Ein seltener Musical Klassiker.
Cabaret
Do, 13. Juni 2024, 20:00 Uhr

„Boah Tour 2023“
Komm rum, lass laufen

Als in den 60ern die Doors gefragt wurden, wie ihre Musik einzuordnen sei, welches Genre, sagten sie so etwas wie es sei nun einmal Musik und gehe in die allgemeine Seele des Musikwahrnehmens über. Welche Band wurde noch nicht gefragt wie denn ihre Musik nun heiße - die Eindeutigen, die, die bereits sagten, was sie da tun, vielleicht nicht...

Das einzige, was bei Botticelli Baby klar ist, ist, dass es die meisten, die auf einem ihrer Konzerte waren, die Frage nach dem Genre nicht mehr interessieren wird, wenn sie erlebt haben, wie sieben Musiker auf die Bühne kamen und nach einer Stunde etwa schweißgebadet ihre Verbeugung vollziehen und Staunen zurücklassen.

Wer Musik liebt, wird Musiker erleben, wer lachen will wird lachen, wer abzappeln will wird tanzen können, wer traurig ist wird weinen oder getröstet werden.

Das vierte Studio Album „BOAH“ nimmt Kurs auf die Erdbevölkerung und fegt den eigenen Staub erneut ab. Der Körper steigt aus den letzten Jahren und der warmen Badewanne empor in das brühwarme Hitzefutur mutmaßlicher Anhängerscharen, um wieder alles zum Kochen zu bringen...Hä?

Ja, komm rum und lass laufen.

Verlegt vom 03.12.23 - die für den Termin gekauften Eintrittskarten sind weiterhin gültig.


Eintritt
18,00 €
9,00 € für Schüler*innen

Ekstatische Stimmung, Schweiß, eine laute Meditation. Die Musik ist fett und ehrlich.
Botticelli Baby - BOAH Album Release Tour
Sa, 16. November 2024, 19:00 Uhr

Serdar Karibik hat sich seinen Künstlernamen ausgesucht, weil er auf der Bühne ein Sonnenschein ist. Aber auch, weil ihn wegen seines richtigen Nachnamens niemand zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. Der Gewinner des Quatsch Comedy Hot Shots 2022 ist eine Rampensau — nicht wegen seiner Schilddrüsenunterfunktion, sondern weil man ab der ersten Sekunde an seinen Lippen hängt. Schlagfertig, sympathisch und erfrischend authentisch tourt der schwäbisch-türkische Comedian durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Er erzählt uns, was er als Pädagoge im Kindergarten erlebt und warum er als Schauspieler keine Rollen bekommt. Er nimmt uns (gedanklich) mit in die Sauna und wir hören ihm beim Scheitern und Rückwärts-Reden zu und können nicht anders, als ihn ins Herz zu schließen. Nicht umsonst ist er einer der vielversprechendsten Newcomer Deutschlands. Mit seinen millionenfach geklickten Clips sorgt er auch in den sozialen Medien für Aufsehen. Serdars spontane Interaktionen mit dem Publikum sind jetzt schon Kult, denn was Serdar auf der Bühne macht, ist: Ganz großes Kino! Oder wie er sagen würde: oniK seßorg znaG!


Eintritt
30,50 €

Ganz großes Kino!
Serdar Karibik
Fr, 14. Februar 2025, 20:00 Uhr